Aktuell

Tennisclub fit für den Winter

Spielfreude und Teamgeist waren letztendlich entscheidend, dass der Windischeschenbacher Tennisclub erstmals in seiner Vereinsgeschichte eine Herrenmannschaft für die Winterrunde 2019/2020 meldet. In der Bezirkslasse I wird es ab Oktober zu heißen Duellen mit Vereinen aus der nördlichen Oberpfalz kommen. Die jeweiligen Heimspiele finden in der Tennishalle am Postkeller Weiden statt. Gespielt wird in einem Viererteam mit Einzel und Doppel. Die Ergebnisse werden immer aktuell auf der Vereins-Homepage bekannt gegeben und gehen auch in die aktuelle LK-Ranglistenwertung des Bayerischen Tennisverbandes ein. Der TC Windischeschenbach freut sich, nun auch im Winter in der Tennisszene präsent zu sein und wird so sicherlich den Bekanntheitsgrad des Vereins und natürlich auch der Stadt erhöhen.

Manfred Riebl feiert 70. Geburtstag

Seinen langjährigen Diensten zum Dank wurde Manfred Riebl bereits 2013 zum Ehrenvorsitzenden ernannt sowie mit der Verdienstnadel in Silber vom BLSV ausgezeichnet. Nun feierte das Urgestein des Tennisclubs Windischeschenbach seien 70. Geburtstag, was die aktuelle Vorstandschaft zum Anlass nahm, ihren „Mane“ ordentlich zu gratulieren. Riebl, seit 1978 Mitglied des Vereins, war langezeit selber aktiver Spieler und für seine Vorhand gefürchtet. Von 1985-1991 und von 1995-2003 leitete er als erster Vorstand die Geschicke des Tennisclubs. In seine Amtszeit fielen der Bau des vierten Platzes, eine finanzielle Konsolidierung des Vereins, zahlreiche Vereins- und Stadtmeisterschaften sowie das 25-jährige Jubiläum. Mit großer Begeisterung organisierte er Fahrten nach Hamburg, Berlin, Dresden, Prag oder Wien. Legendär waren wohl die „Inselfeste“, von denen alle Beteiligten noch heute schwärmen. Aktuell ist er noch immer als Ausschussmitglied aktiv an den Entscheidungen des Vereins beteiligt und hier mit seiner ruhigen, kompetenten und freundlichen Ausstrahlung gerne sowie immer wieder dringend gesuchter Ansprechpartner für Probleme jeder Art. Riebl freut sich derzeit, seinem Enkel den „Weißen Sport“ schmackhaft zu machen. Auch die Tatsache, dass der Tennisclub in Windischeschenbach wieder einen enormen Aufschwung erlebt, entlockt den „Technischen Baurat in Ruhestand“ ein Lächeln. „Es ist schön zu sehen, dass die Arbeit Früchte trägt und die jüngere Generation das Ruder bzw. den Schläger in die richtige Richtung führt“. Hubert Käck, aktueller Vorsitzender des Tennisclubs, bedankte sich auch bei Ingrid Riebl, die die Aktivitäten ihres Mannes stets mitgetragen hat. Ohne Ihre Unterstützung wäre es dem Jubilar wohl nicht möglich gewesen, so viele unschätzbare Dienste für den Verein zu leisten.

Im Bild v.l.n.r. Hubert Käck, Manfred Riebl, Martina Weber, Jürgen Walberer, Bernhard Birkner

Weitere Berichte

Die vielseitigen Aktivitäten in unserem Vereinsleben sind nachfolgend chronologisch gelistet. Es handelt sich jedoch nur um eine Auswahl an Veranstaltungen. Weitere Berichte und Bilder sind unter anderem auch bei den einzelnen Mannschaften (Spielbetrieb) zu finden.

 

Viel Spaß beim Stöbern!